Journalismus

Welche Medien-Angebote gibt es für Geflüchtete?

Ob Internet-Plattformen, Radiosendungen oder Video-Podcasts: Viele Medien bieten spezielle Formate für Flüchtlinge an. Die Programme sollen die Orientierung in Deutschland erleichtern und sind in der Regel mehrsprachig. Dennoch fällt es Medienmachern schwer, Geflüchtete zu erreichen. Mehr ...


Menschenrechtsverletzungen

"Die Balkanroute ist gefährlicher geworden"

Noch immer versuchen täglich Hunderte Flüchtlinge, über die sogenannte Balkanroute Mittel- und Nordeuropa zu erreichen. Mit welchen Gefahren sind sie konfrontiert? Eine internationale Forschungsgruppe ist dieser Frage nachgegangen. Im Interview mit dem MEDIENDIENST berichtet die Kulturanthropologin Sabine Hess über massive Menschenrechtsverletzungen. Mehr ...


Kriminalität und Migration

Die soziale Integration ist entscheidend

Von Prof. Dr. Sandra Bucerius

Die erste Generation von Migranten wird seltener straffällig als die Mehrheitsbevölkerung. Das gilt für alle westlichen Einwanderungsländer. Bei der zweiten Generation zeigen sich hingegen Unterschiede zwischen Nordamerika und Europa. Woran liegt das? Im Gastkommentar für den MEDIENDIENST trägt die Kriminologin Sandra Bucerius die Ergebnisse aktueller Untersuchungen zusammen. Mehr ...


Staatsbürgerschaft

Zahlen und Fakten zu Einbürgerungen

Rund 107.000 Menschen haben 2015 die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen – das waren 1,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Was ist das häufigste Herkunftsland bei Einbürgerungen? Welche Bundesländer haben die höchsten Einbürgerungsquoten? Unter welchen Voraussetzungen kann man die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen? Der MEDIENDIENST hat aktuelle Zahlen und Fakten in der Rubrik "Staatsbürgerschaft" zusammengefasst. Mehr ...


ZuGleich-Studie

Vorbehalte gegen Willkommenskultur wachsen

Was denkt die Bevölkerung in Deutschland über Zuwanderung und Integration? Die ZuGleich-Studie der Universität Bielefeld zeigt: Die Zustimmung zur Willkommenskultur ist innerhalb von zwei Jahren deutlich gesunken. Und die Einstellung zu Geflüchteten ist sehr zwiespältig. Das gilt sowohl für Menschen mit als auch ohne Migrationshintergrund. Mehr ...